Bisherige Termine und Themen der LZ-Treffen


Andere Jahregänge 2018 2017 2016 2014 2013 2012 2011 2010 2007 Personen Statistik

Hier stellen wir die Veranstaltungen aus dem Jahr 2015 vor.

Donnerstag, 26. November 2015, 19 Uhr

Ort: Latio

Warum gegen Fracking?

mit Marika Jungblut, Sprecherin der NO Fracking Initiative Rur, Inde, Wurm in der Region Aachen

Freitag, 23. Oktober 2015, 19:30 Uhr

Ort: Melanchton-Akademie

Wer rettet mich? Die junge griechische Generation blickt nach vorne

Griechenland war noch bis vor wenigen Wochen über eine lange Zeit in aller Munde, aber wie sieht es wirklich vor Ort aus und wie sind die Perspektiven? Dabei ist der Blick auf die Jugend, die nachkommende Generation ein wichtiger Aspekt. Der Verein „POP-Initiativgruppe Griechische Kultur in D e.V“ hat zur Diskussion eingeladen: „Wer rettet mich? Die junge griechische Generation blickt nach vorne“ in die Melanchton-Akademie.
Wir treffen und vorab im Latio ab 18 Uhr.

Mittwoch, 9. September 2015, 19 Uhr

Ort: Latio

Offener Themenabend

Donnerstag, 6. August 2015, 18:20 Uhr

Ort: EL-DE-Haus

Ausstellungsbesuch: Siegen für den Führer

Nach der Ausstellung 'Kölner Karneval in der NS-Zeit', die wir im Februar 2012 besucht haben, befasst sich das NS-Dokumentatiosnzentrum nun mit dem Thema Kölner Sport in der NS-Zeit - übrigens bundsweit die erste Austellung dieser Art.
Wir haben für diesen Termin eine Führung gebucht. Eintritt und Führung werden ca. 11 € kosten. (Ja nach Teilnehmerzahl kann der Preis differieren.) Die Führung wird etwa eine Stunde dauern. Sie beginnt um 18:30. Wir sollten uns aber schon ein paar Minuten zuvor an der Kasse treffen. Anschließend wollen wir, wie schon nach den letzten Museumsbesuchen, in der Karawane etwas essen und trinken. Aus planungstechnischen Gründen fällt der Anmeldungszeitraum etwas länger aus. Bei der Anmeldung sollte bitte auch angegeben werden, ob an beiden (Ausstellung + Lokalbesuch) Terminen teilgenommen wird.

Donnerstag, 30. Juli 2015, 19 Uhr

Ort: Latio

Deutsche Gesellschaft Denkmalpflege, Aufgabe und gesellschaftlich Stellung
Referent: Kai Nilson

Kai Nilson ist ehrenamtlicher Mitarbeiter der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) und Leiter des Kölner Ortskuratoriums der Stiftung. Durch sein berufliches Wirken als Architekt und Baudenkmalpfleger in Köln ist er als Fachmann mit einem tiefen Einblick in die Arbeit des Denkmalschutzes ausgewiesen. Sein privates Engagement in der DSD verschafft ihm die Kenntnisse über die Arbeit der Stiftung. Als praktizierender Baudenkmalpfleger und Kurator der DSD in Köln kennt er sich natürlich am besten mit den Kölner Belangen aus.

Unter unseren Gästen wird auch wie gelegentlich schon früher Ludwig Petry aus Meerbusch sein, dortiger Ortskurator der Stiftung. Er wird ergänzend über die Arbeit der Stiftung in einem Ballungsrandgebiet (Düsseldorf, Krefeld, Neuss) und in einer ländlichen Region (linker Niederrhein) Auskunft geben können.
An dem Abend wird die Arbeit des Denkmalschutzes exemplarisch an 'freien' Kölner Projekten und denen der Stiftung aufgezeigt. Dabei werden wir zugleich einen Einblick in die Struktur und die Finanzierung der seit 1885 bestehenden Stiftung und ihre kulturpolitische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung als größte Bürgerinitiative für den Denkmalschutz in Deutschland bekommen.

In der Diskussion gibt es Raum für weitere Fragen zu Projekten, an denen sich die Gesellschaft reibt, z.B. zum Schloss in Berlin oder zur Potsdamer Garnisonkirche, beides historische Orte und Bauten, die belastet sind und Denkmalpflege leicht zu einem ideologischen Schauplatz werden lassen. Und schließlich bleibt die Frage: Investieren wir zu viel in die Vergangenheit und vernachlässigen wir die Zukunft?

Donnerstag, 21. Mai 2015, 19 Uhr

Ort: Latio

Haiti, ein schöner Fleck auf der Erde, aber von der Welt vergessen?
mit Gaëtane Freckmann

Gaëtane Freckmann, Dipl. Volkswirtin, auf Haiti geboren schulische Bildung und Studium in Köln. Steuerberaterin im Kölner Umland. Kommt gerade von einem 6 wöchigen Aufenthalt in Haiti zurück. Dort unterstützt sie ehrenamtlich ein Schulprojekt. Das Projekt umfasst den Bau und den Unterhalt einer Schule.
An diesem Abend soll die Situation auf Haiti beleuchtet werden. Durch die Unterstützung der Infrastruktur ist sie ihrem Geburtsland auch heute noch aktiv verbunden und hat in all den Jahren die Beziehung dort hin gepflegt.
Sie kann berichten, wie es vor und nach dem Erdbeben, der unsäglichen Naturkatastrophe auf Haiti war und heute ist. Ein Land mit einer unglaublichen Schönheit darbt dahin? Ein Spielball von wem? Oder gefangen in Tradition und mangelnder Bildung? Haiti hat einen Nachbar die Dominikanische Republik mit sichtbaren, wirtschaftlichen Erfolgen, aber warum ist Haiti so anders?
Wem wird auf Haiti wie geholfen?

Donnerstag, 9. April 2015, 19 Uhr

Ort: Latio

Offener Themenabend

Donnerstag, 19. Februar 2015, 19 Uhr

Ort: Latio

Hamburger Senatswahl vom 15. Feb. 2015)
ein Seismograph für bundesrepublikanische Entwicklungen?

- Zwei Liberale Parteien in Konkurrenz, lassen sich unterschiedliche Profile erkennen?
- zersplittert die Parteienlandschaft, wie wird die Regierungsbildung aussehen?
- wird die AfD einen Platz finden, wer sind ihre Wähler?
mit Dr. Beate Padberg

Andere Jahregänge 2018 2017 2016 2014 2013 2012 2011 2010 2007 Personen Statistik