Offener Themenabend - Hinweise zum Ablauf


Zu Beginn wird gefragt, wer über welches Thema einen Kurzvortrag,
- zur aktuellen Politik,
- zur aktuellen Wirtschaft,
- zum aktuellen Kulturgeschehen -warum nicht eine Rezension eines Buches oder Vorstellung eines Filmes? - oder
- zu anderen interessanten politisch-kulturellen Themen
ausführen möchte. Der Vortrag sollte nicht mehr als 5 Minuten dauern.

Wir sammeln die Themen, legen die Reihenfolge fest und dann geht’s los.
Es folgt der erste Kurzvortrag, danach können sich die Teilnehmer dazu äußern in Form von Fragen, Ergänzungen, Anregungen, Meinungen usw. Wir verweilen nicht bei diesem Thema, sondern nach einer oder zwei Runden des Gedankenaustauschs, kommt das nächste Thema. Aus den einzelnen Kurzvorträgen könnte sich möglicherweise auch Themen-Abende zu einem anderen Termin entwickeln lassen.
Für den offenen-Gesprächs-Abend kann nun jeder ein oder mehrere Themen, die ihm wichtig sind, mit einem Kurzvortrag vorbereiten.

Zur bessern Vorbereitung wird angereget, die Vorschläge im Gästebuch einzutragen. So sehen diejenigen, die auch ein Thema bearbeiten wollen, welche schon belegt sind. Der offene Themenabend erhält auf diese Weise eine Struktur vorab. Die für den Abend vorbereiteten Themen sind für jedermann im Gästebuch ersichtlich.
Alternativ können die Themen per Mail an Axel gemeldet werden, der diese dann über den Newsletter-Verteiler kommuniziert.
Anregungen zu den Themenabenden sind jederzeit willkommen.